Symprotide, Granulozyten, Fingerabdruck auf dem Objektträger?

Allgemeines zu dem Begriff „Symprotit“:
Symprotite sind Körnchen, die durch Protitagglutination entstanden sind und stellen somit Protite in der dritten Dimension dar.

Enderlein definiert sie folgendermassen:
„Diese, im Gesichtsfeld des Mikropkopes als kleinere oder größere, sehr stark leuchtende Kugeln in Erscheinung tretende Strukturen, sind Symprotite, deren Eiweißmaterial sich im Trockenzustand befindet.“

Im Dunkelfeldmikroskop kann man diese Strukturen sehr gut beobachten.

 


» Zurück zur Galerie-Übersicht