Mychit und Thecite

 
Definition „Mychit“ und „Thecit“:
Thecite sind mehr oder weniger große „Ballons“ mit einer hauchdünnen Membran. Im Inneren lagert unterschiedlich strukturiertes Material: Protite, Symprotite und Chondritformen unterschiedlicher Menge.

Mychite (Urzellen) entstehen aus Weiterentwicklung von Makrosymprotiten. Der Urkern innerhalb einer Urzelle bezeichnet Enderlein als Mych. Beispiele für Mychiten sind alle Formen der Monomychota mit Ausnahme der Teilungszuständen (Mychomitosen). Ferner gehören hierher die Basite und die Gonidien der Dimychoten.

 


» Zurück zur Galerie-Übersicht